Herr Dr. Christian HoppeDipl.-Psych. Dipl.-Theol., Gehirnforscher an der Klinik für Epileptologie, Universitätsklinikum Bonn

Über Dr. Christian Hoppe: Geboren im schönen Münsterland vor allzulanger Zeit (1967). Studiert im ebenso schönen Bonn (Theologie, Psychologie). Nach kurzem Ausflug ins verlockende Leipzig (Max-Planck-Institut für neuropsychologische Forschung, 1997) seit 1998 (ja, das sind nun 16 Jahre!) an der Bonner Universitätsklinik für Epileptologie als klinischer Neuropsychologe in der Diagnostik und Behandlung von Epilepsiepatienten sowie in der neurowissenschaftlichen Forschung und der akademischen Lehre tätig. Zahlreiche Publikationen und Vorträge u.a. zu Hochbegabung, Gedächtnis und Verhaltensmedizin der Epilepsien sowie im Grenzgebiet von Philosophie/Theologie und Hirnforschung.

Über den Vortrag:
Wenn alle geistig-seelischen Vermögen des Menschen ausnahmslos auf Funktionen seines Gehirns beruhen, dann gilt dies in ganz besonderer Weise für Hochleistungen und Extremmotivationen. Die neurowissenschaftliche Exzellenz- und Begabungsforschung hat in den vergangenen Jahrzehnten tatsächlich einige interessante Zusammenhänge zwischen der Struktur und den Funktionen unsers Gehirns einerseits und unserer Leistungsfähigkeit andererseits aufdecken können. Doch kann man diese Erkenntnisse der sogenannten "Hirnforschung" tatsächlich anwenden, um Menschen oder auch nur sich selbst zu Höchstleistungen zu bringen? Oder gilt hier eher Wittgensteins Aussage: "Wir fühlen, dass selbst, wenn alle möglichen wissenschaftlichen Fragen beantwortet sind, unsere Lebensprobleme noch gar nicht berührt sind."?

Position:

Dipl.-Psych. Dipl.-Theol., Gehirnforscher an der Klinik für Epileptologie, Universitätsklinikum Bonn

Vortrag:

"Exzellent Brains – Was Menschen zu Hochleistungen antreibt"